Sicher sein, wohl fühlen: Hinweise zum Kinobesuch Weiter

CHICHINETTE - WIE ICH ZUFäLLIG SPIONIN WURDE

CHICHINETTE - WIE ICH ZUFäLLIG SPIONIN WURDE

Genre: DOKU
Produktionsjahr: 2021
Filmlänge: 86 Minuten
FSK: ab 0
Veröffentlichung: 2021-11-10

Im Rahmen der Jüdischen Kulturwochen 2021 zum Thema "Jüdisches Leben in Deutschland: 1700 Jahre - und wie weiter ?" lädt das Haus des Dokumentarfilms zu diesem Kinoabend mit anschließendem Filmgespräch mit der Regisseurin Nicole Alice Hens ein.
Zum Film: Nachdem Marthe Cohn alias Chichinette („kleine Nervensäge“) fast 60 Jahre lang geschwiegen hat, erzählt die französisch-jüdische 101-Jährige nun ihre außergewöhnliche Geschichte darüber, wie sie es schaffte, als Spionin Nazis zu bekämpfen. Unterstützt von ihrem Mann Major bereist sie die Welt, um endlich ihre Geschichte mit der Allgemeinheit zu teilen und die jüngeren Generationen an die Gräuel des Nationalsozialismus zu erinnern. Im Dokumentarfilm „Chichinette“ werden ihre Reisen und Vorträge für die Nachwelt festgehalten und durch animierte Szenen ergänzt. Es entsteht ein Bild vom Leben einer Frau, die im Krieg ihre Schwester und ihren Verlobten verlor und 1945 ihr eigenes Leben aufs Spiel setzte, um für die Alliierten zu spionieren und so zum Ende des Krieges beizutragen.

zur Filmseite Trailer

Spielzeiten & Tickets

Wählen Sie Ihre Vorstellung.
Hinweis: Vorstellungstermine für die kommende Kinowoche ab dem nächsten Donnerstag werden immer erst montags festgelegt.

2D Vorstellungen

  • do11.11.
  • fr12.11.
  • sa13.11.
  • so14.11.
  • mo15.11.
  • di16.11.
GLORIAEMCINEMA

Trailer